Hendricks - Indutec.de - Lieferant von Industrietechnik

Temperaturbeständige Profile

Produktion:

Wir fertigen die temperaturbeständigen Dichtungsprofile in unserer Manufaktur am Standort Dülmen.

Um eine gleichbleibende Qualität unserer Produkte zu gewährleisten, kommen die Vorprodukte ausschließlich von Herstellern, deren Qualitäten sich über Jahre bewiesen haben.

Der Standort Dülmen macht es auch möglich, schnell auf Kundenwünsche zu reagieren und kurze Lieferzeiten zu ermöglichen. Die Dichtungsprofile sind Qualität „Made in Germany“.

 

Einsatzbereiche der Dichtung:

– Armaturen und Regelklappen im Abgasbereich
– Heißwindklappen
– Industrieöfen
– Öfen:
   Großbacköfen
   Härteöfen
   Industrieöfen
   Tunnelöfen
– Türen zu Brennkammern
– Wartungsöffnungen und -türen an Kanälen mit hohen Temperaturen

Weiterhin werden die temperaturbeständigen Profile als statische Abdichtung für Behälter zum Transport von flüssigen Metallen (bis zu einer Temperatur von +700°C) verwendet.


Aufbau des Hochtemperatur Dichtungsprofils SR860:

Der Kern der temperaturbeständigen Dichtungsschnur besteht aus C-Glas (bis +450°C), HT-Glasfaser (bis +700°C) oder einem VA-Drahtkern.

Der Kern kann mit einem Zwischenmantel aus PTFE oder Metallfolie versehen werden, um die Diffusion durch den hitzebeständigen Kern zu vermindern.

Beim Zwischenmantel aus PTFE ist zu beachten, dass die Einsatztemperatur auf +280°C begrenzt ist.

Das Hochtemperatur-Dichtungsprofil mit einem Kern aus VA-Draht wird standardmäßig mit einem Zwischenmantel aus Metallfolie ausgeliefert.

 

Bei dem Hochtemperatur-Dichtungsprofil SR860 sorgt der äußere Mantel aus Edelstahlgewebe für die flexible Anpassung an die Dichtfläche.

Die Dichtschnur SR860, als Einfachdichtung oder Doppeldichtung, hat einen Edelstahlmantel aus Drahtgewebe und verfügt über einen Kern aus hitzebeständigem Dichtungsmaterial.

Eine Standardisierung der Grundabmessungen und der Materialien macht eine kostengünstige Fertigung möglich.

Es können auf Wunsch Dichtungen mit abweichenden Abmessungen oder Materialien gefertigt werden. Weitere Hinweise zu den Absperr- und Regelklappen finden Sie in unserem Kompendium.

Doppelkederdichtung (Doppelwulstdichtung rund)

Ausführung der Eckverbindungen:                                    
  Hochtemperaturdichtung für Armaturen bis 750°C (Doppelwulstdichtung)
Die Ausführung der Eckverbindung hat einen wesentlichen Einfluss auf das Abdichtverhalten der Armatur.

Aus diesem Grund haben wir ein neues Design für die Verbindungen an den Eckstößen entwickelt. Dieses stellt sicher, dass die Eckverbindungen bei rechteckigen oder quadratischen Armaturen keinen zusätzlichen Widerstand beim Verpressen der Dichtung aufbauen.

Eine verhärtete Eckverbindung kann zu einer erhöhten Leckage führen, da ein gleichmäßiges Anpressen der Dichtung nicht sichergestellt ist. Höhere Kräfte zum Schließen der Armatur machen stärkere Antriebe notwendig, was auch letztendlich zu höherem Verschleiß und höheren Betriebskosten führt.

Ecke einer Doppelkederdichtung

SR860 komplett aus Edelstahl:Tempeartubeständiges Dichtungsprofil komplett aus Edelstahl. Bild. Fa. Hendricks

Bei der Neuentwicklung dieser Variante stand -wie immer- der Wunsch des Kunden nach einem Dichtungsprofil, welches keinesfalls Feinstaubpartikel abgibt, im Vordergrund.

Bei Dichtungsprofilen mit einem Füllstoff aus Glasfaser besteht immer die Gefahr, dass sich kleinste Partikel aus dem Material auslösen. Dieses unterbinden wir durch den Einsatz eines Drahtgewirkes aus Edelstahl im Dichtungsbereich.

Die Divisionsdichtigkeit dieses Profils wird durch eine Metallfolie aus Edelstahl hergestellt.

Leider ist diese Bauform nur für rechtwinklige Rauchgasklappen verwendbar.


Dichtungsprofil SR 845:

Bild: Dichtschnur SR845

Das Dichtungsprofil gibt es ist einer rechteckigen, quadratischen oder runden Ausführung mit einem Metallgewebe aus Edelstahl.

Bei dieser Ausführung des Dichtprofils ist auch ein Seitenverhältnis von 1:2 oder größer möglich. Der Einbau erfolgt in einer Nut. Dort kann sie über Schrauben bzw. Nieten oder allein durch ihre Klemmkraft -abhängig vom Seitenverhältnis- auf Position gehalten werden.

Wie auch bei den anderen Hochtemperaturprofilen liegt die maximale Einsatztemperatur bei +700C°.

Beim Einbau in Ofentüren kann das Dichtungsprofil SR845 durch Radien an den Ecken des Dichtungsprofils endlos – als geschlossener Ring – verbaut werden.

Geschlossene Ringe haben jedoch fertigungsbedingt nach ca. 2,3m eine Verbindungsstelle im Außengewebe.

Auch eine Lieferung als Rahmen mit geschlossenen Ecken ist möglich.

 

Dichtungsprofil SR250:

Das Dichtungsprofil SR250 ist in der Standardversion für Temperaturen bis +250°C ausgelegt.

Die Kombination der verwendeten Werkstoffe kann jedoch variieren, um die chemische Beständigkeit oder andere Eigenschaften auf den Anwendungsfall anzupassen.

Der Grundaufbau dieses Dichtungsprofils ist ein beschichtetes Glasfasergewebe, welches um ein Rundprofil geführt und einseitig vernäht ist.

Durch diese Fertigungsmethode entsteht eine Fahne.

Die Fahnenlänge sowie der Wulstdurchmesser, welcher durch das Rundprofil bestimmt wird, kann frei gewählt werden.

Die Montage der Dichtungsschnur erfolgt durch das Verpressen der Fahne zwischen zwei Körpern.

Natürlich besteht auch bei dieser Dichtungsvariante die Möglichkeit, neben der Wahl der unterschiedlichen Werkstoffe, die Formgebung zu beeinflussen.

 

Kederdichtung mit Wulst aus Silikonschaumschlauch Wulstdichtung mit Galsfaserkern Wulstdichtung mit Silikonschaumkern Kederdichtung aus Glasgewebe mit Silikonbeschichtung
Kederdichtung mit Wulst aus Silikonschaumschlauch Wulstdichtung mit Glasfaserkern Wulstdichtung mit Silikonschaumkern Keder aus Glasgewebe mit Silikonbeschichtung

 

Dichtungsschnur SR260:
 
Bei Anwendungen mit geringeren Anforderungen an die Temperatur und an die Beständigkeit gegen abrasiven Medien ist die Dichtungsschnur SR250 sehr gut einsetzbar.

Das Umfeld sollte bei dieser Bauart 250°C nicht überschreiten.

 

Einfachkederdichtung aus Fluorkautschuk SR200:

Notenprofil (Kederdichtung) mit einer Ummantelung aus Viton mit Edelstahldraht und einem Kern aus Glasfasern. Bild.: Fa. Hendricks

Kederdichtungen aus Viton (FPM, FKM) für nasse Medien bis +200°C:

Diese Dichtung ist für den Einsatz in Abgasreinigungsanlagen in Kraftwerken vorgesehen. Sie besteht aus einem chemisch hoch beständigen Glasfaserkern und  ist mit einem edelstahldrahtverstärkten Fluorkautschuk ummantelt.

Die Beständigkeit von Fluorkautschuk können sie auf unserer Beständigkeitsliste einsehen.


Notenprofil (Kederdichtung oder Wulstdichtung)
mit einer Ummantelung aus Viton mit Edelstahldraht und einem Kern aus Glasfasern

 

Sonderprofile für spezielle Anwendungen:

Für Anwendungen mit besonderen Anforderungen besteht auch die Möglichkeit, das Profil an die Anforderungen anzupassen und somit letztendlich das Dichtverhalten an die Anforderungen unserer Kunden anzupassen.

Um ein dauerelastisches Verhalten zu erreichen, zogen wir ein Schlauchprofil in den Dichtungsquerschnitt ein. Damit wurde zwar die Maximaltemperatur abgesenkt, das Rücksetzverhalten wurde jedoch entscheidend verbessert.

Diese Variante kann auch mit einer Fahne zur Befestigung geliefert werden.

 


 Haben Sie Fragen zu temperaturbeständigen Profilen  oder zu anderen Dichtungen?
Rufen Sie uns an.

Fa. Hendricks +49 (0) 25 94 / 78 79 28